10 Dinge, die ich gerne vor der Geburt gewusst hätte

Aktualisiert: 1. Juni




Hallelujah - all diese Dinge konnte ich mir wirklich nicht im Entferntesten ausmalen, bevor ich Mama wurde. Here it goes:


  1. Die Geburt ist wirklich, wirklich anstrengend.

  2. Leg’ den Fokus auf Sport und Fitness in der Schwangerschaft.

  3. Lerne, deinen Beckenboden zu entspannen.

  4. Lerne, dich zu entspannen.

  5. Es kommt, wie es kommt.

  6. Nach der Geburt kannst du dich (für eine sehr lange, unbestimmte Zeit) nicht ausschlafen. Du bist dann Mama. Für immer.

  7. Du wirst immer in Rufbereitschaft sein. Und dir immer Gedanken um dein Kind machen. Genieße deine Sorglosigkeit. Jetzt.

  8. Als stillende Mama wirst du für eine lange Zeit Bezugsperson numero 1 sein - egal wie fair wir uns sonst alles aufteilen. Die Mama-Rolle ist nicht zu delegieren.

  9. Du hast gerade mehr als genug Zeit. Trust me.

  10. Wenn du glaubst, dass du Liebe erfahren hast, brace yourself.


Und am Ende dieser Liste muss ich sagen: vielleicht ist es gut so, dass ich all diese Dinge davor nicht wusste. Es gibt sicherlich einen Grund, warum man manche Dinge einfach erleben muss, um sie wirklich zu verstehen. Mein altes Nicht-Mama-Ich würde sich bei vielen dieser Punkte denken, puh - klingt zach! Why would you? Mein Mama-Ich hat ein bisschen glänzende Augen und denkt sich, ja es ist manchmal hart UND es ist das Schönste, was ich je erlebt habe. Danke, dass ich das erleben darf.


Gibt es Dinge, die du gerne schon vor der Geburt und Mama-Werden gewusst hättest?


Alles Liebe,

Mama Jama




181 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Du kannst Mama